1.1 Alles, was gesagt wird, wird von einem Beobachter zu einem Beobachter (der er selbst sein kann) gesagt.

…eine Tat/Handlung .. FBS … wenn es ausgesprochen wird, würde ich gern ergänzen… Jürgen @ FBS und @ Werner: Sollte das Wort nicht erhört werden? Mit anderen Worten: Reicht es…




1.2 Als Beobachter soll definiert sein, wer oder was (das heißt, es muss sich dabei nicht um einen Menschen oder ein Lebewesen handeln) einen spezifischen Typus von Operation vollzieht: beobachten.

…nicht zur Deckung bringen lassen. FBS @9: Darüber, was Paradoxien „sind“, streiten sich die Logiker seit ewigen Zeiten. Mir scheint Folgendes aus praktischer Sicht am relevantesten: Aussagen, die sich auf…




10.2.3 fbs

Da alles, was geschieht, sich aktuell in der Gegenwart ereignet, wäre es eigentlich sinnvoller (allerdings nicht unbedingt praktischer), auch in Bezug auf Vergangenheit und Zukunft von unterschiedlichen Gegenwarten…




10.2.5.3

FBS Nein. Vergangene Gegenwart ist eine Unterscheidung, die immer nur in einer aktuellen Gegenwart von Beobachtern vollzogen wird. Sie hilft dabei, sich darüber klar zu werden/bleiben, dass z.B. die…




12.4 fbs

Es sein hier schon angemerkt, dass räumliche Vorstellungen auch zur Beschreibung sozialer Beziehungen verwendet werden. Diese Raum-Metaphorik bezeichnet, beispielsweise, im dreidimensionalen Sinne den gesellschaftlichen Status, den Unterschied zwischen…