18.6.2 Autopoietische Systeme beobachten ihre Umwelten in Form autonomer (=strukturdeterminierter) Reaktionen auf erfahrene Irritationen.

Autopoietische Systeme reagieren in einer durch ihre Struktur determinierte Weise auf  Ereignisse der Umwelt, die als Perturbationen oder Irritationen wirken und systemintern Veränderungen auslösen. Aber nicht jedes Ereignis einer Umwelt löst solche Reaktionen aus. Insofern findet hier ein Selektionsprozess statt, der strukturintern vom System gesteuert wird.

Wenn bzw. da diese systeminternen Veränderunge im Allgemeinen nicht nur Unterschiede (1. Unterscheiden/distinction) darstellen, sondern auch noch dazu in Relation stehende bzw. fest gekoppelte spezfische andere Unterschiede zur Folge haben (2. Unterscheiden/indication) wird de facto die Umwelt beobachtet – auch wenn keinerlei „Information“ von draußen nach drinnen dringt. Das Nervensystem (als Modell solcher Systeme) erfindet gewissermaßen eine für es spezifische Umwelt, indem es unterschiedliche neuronale Aktivitäten mit anderen Aktivitäten (distinction und indication) koppelt.

In anderen Typen autopoietischer Systeme sind es nicht neuronale Aktivitäten, sondern – in psychischen Systemen: Unterschiede der Wahrnehmungen, Gedanken, Gefühle und ihre Bezeichnungen -, die eine Umwelt beobachten und erfinden. Analoges kann für soziale Systeme gesagt werden, nur dass es sich dort um einen anderen Typus von Sinn unterscheidenden und bezeichnenden Aktivitäen handelt: Kommunikationen.

 

Literatur:

»Das Nervensystem «empfängt» keine «Information», wie man häufig sagt. Es bringt vielmehr eine Welt hervor, indem es bestimm, welche Konfigurationen des Milieus Perturbationen darstellen und welche Veränderungen diese im Organismus auslösen.“

Maturana, Humberto, Francisco Varela (1984): Der Baum der Erkenntnis. Bern (Scherz) 1987, S. 185.




1 Gedanke zu “18.6.2 Autopoietische Systeme beobachten ihre Umwelten in Form autonomer (=strukturdeterminierter) Reaktionen auf erfahrene Irritationen.”

  1. Selbst Nervensägen können Systeme und Systemiker irritieren, auch wenn die Systeme und Systemiker abwehrend reagieren. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Schreibe einen Kommentar