2.2.3 Der Raum, Zustand oder Inhalt auf der Innenseite der Einheit lässt sich durch mindestens ein dort (=innen) verortetes Merkmal (= definierendes Merkmal) charakterisieren, das auf der Außenseite (=außen) nicht zu finden ist.

Das könnte man auch rumdrehen und der Außenseite ein definierendes Merkmal zuschreiben, das auf der Innenseite fehlt bzw. nicht zu beobachten ist. Letztlich handelt es sich um eine Konvention, welche Seite man als innen oder außen betrachten will.

Literatur:

„One of the fundamental functions of ‚mental‘ processes is to distinguish. We distinguish objects by certain characteristics, which aur usually expressed by adjectives.“

Korzybski, A. (1933): Science and sanity. New York (Int. Non-Aristotelian Library) 5. Aufl. 1993, S. 56.




Schreibe einen Kommentar