2.6.5 fbs

Früher gab es sogenannte Wunderblöcke (Sigmund Freud hat gern mit ihnen gespielt), auf die man etwas schreiben konnte, das sich dann durch eine (mir bis heute in ihrer Funktionsweise nicht durchschaubare) mechanische Prozedur wieder löschen ließ. Mit diesem Vorgang ist das Entwerten einer Beobachtung zu vergleichen. Etwas zeitgemäßer: Man bedient die Tasten einer Computertastatur, der Bildschirm beobachtet dies und zeigt seine Beobachtung als Abfolge von Buchstaben, die aber durch das Drücken der Löschtaste wieder beseitigt werden. Damit ist der Vorgang dieser Beobachtung entwertet.

4 Gedanken zu “2.6.5 fbs

  1. Gibt es etwas Vergleichbares in den psychodynamischen Prozessen?
    Mir fallen dazu Gefühle / Gedanken ein, die vom inneren Beobachter 2. Ordnung beoachtet werden und durch Aufmerksamkeit / Weisheit entwertet werden.

  2. @1: Das Problem scheint mir zu sein, dass immer dann, wenn etwas wiederholt wird, erinnert wird, bzw. wenn etwas erinnert wird, wiederholt wird. Dagegen hilft wahrscheinlich am ehesten die Verschiebung des Aufmerksamkeitsfokus, d.h. die Unterbrechung dieses Zirkels, die Kopplung eines Kontextes mit anderen Inhalten oder in einer mir passend erscheinenden Terminologie: korrigierende Erfahrung.

  3. Trauma Therapie arbeitet ja mit diesem Prozess:
    „Erinnere Dich an die schlimme Situation/ Ereignis / Erfahrung, bewerte diese Situation mit 1 – 10 Punkten,
    und dann stelle Dir vor, wie die Situation/ Ereignis / Erfahrung positiv hätte verlaufen können …“

    Wird ein Trance ähnlicher Bewußtseinszustand erreicht, kann das „schlimme“ Ereignis mental mit einer „positiven“ Situation kombiniert werden, die Bewertung relativiert sich oder die Erfahrung wird sogar vergessen.

    Gut funktioniert das wenn ähnliche jedoch positiv bewertete Ereignisse in der Erinnerung auftauchen.
    Ob das auch mit Zukunfts-Phantasien funktioniert, d.h. wenn keine positive mentale Repräsentation vorhanden ist ??

  4. … und durch (Ent)-Kopplung physischer Erfahrungen in Zusammenhang mit traumatischen Ereignissen kann sowohl eine Unterbrechung der Wiederholung via Ab- und Umlenkung erreicht werden. So besteht unter Anwendung spezieller Techniken auch die Chance neue Wege in positiver Richtung zu bahnen und zu verankern.

    vgl. Hintergründe und Outcome via Wirksamkeitsstudien zu
    EMDR
    Klopfen

Schreibe einen Kommentar