22.2 fbs

Dabei ist die physische Umwelt dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich, sondern nur über Vermittlung des Körpers bzw. körperlicher Veränderungen (z.B. der Sinnesorgane).

3 Gedanken zu “22.2 fbs

  1. Es ist doch spannend, dass hier nicht Ego steht, sondern Bewusstsein. Warum steht hier nicht Ego? Oder Ego-Bewusstsein.
    Diese Form von Bewusstsein, die hier gemeint ist, hat mit Kommunikation zu tun, scheint mir. Oder?
    Was ist hier also genau mit Bewusstsein gemeint ist? Ist es nicht eher das Ego? Also dieses imaginäre Zentrum, das die Wahrnehmung, das Denken, das Fühlen, Entscheiden steuert –

  2. @1: Mit Bewußtsein ist ganz im ungangssprachlichen Sinn all das gemeint, was und wie bewußt beobachtet (=wahrgenommen/unterschieden/bezeichnet/konstruiert) wird, und das kann sowohl die Konstruktion eines (d.h. nicht „des“) Selbstbildes wie auch eines Bildes anderer oder der physischen Welt umfassen.

    Nicht gemeint ist eine Art intrapsychischen Homunculus, der entscheidet und handelt.

    Mit „Ego-Trip“ wird dagegen eher bezeichnet, wenn jemand vorwiegend durch eigene Vorteile oder soziale Aufmerksamkeit und Bestätigung für seine Person motiviert erscheint.

  3. Es gibt einen somatosensorischen Homunculus auch nur als Erfindung am Papier (diese lustige Figur …) … scheint mir.
    OK – dh. nicht Ego aber wohl kommunikativ getragen (das Bewusstsein operiert über Kommunikation als Medium der Bewusstmachung)?
    Man sagt (!) ja auch zB: Ich bin mir dessen nicht bewusst –

Schreibe einen Kommentar