22.4 fbs

Die gesamte psychologische Forschung ist daher auf Selbstbeobachtung des Forschers oder die Hypothesenbildung aufgrund der Teilnahme von Probanden an Kommunikation beschränkt – auch psychologische Tests sind lediglich systematisch strukturierte, kommunikative Settings, so dass aus der Art der Beteiligung der Testperson daran gefolgert wird, dass – was schon eine Menge an Vorannahmen impliziert –  dies Ausdruck ihrer psychischen Merkmale, d.h. Strukturen/Prozesse ist.

Schreibe einen Kommentar