22.5 fbs

Um hier schon allen möglichen Missverständnissen vorzubeugen: Bei dieser Definition des psychischen Systems gehört das Freud’sche Unbewusste nicht in den Phänomenbereich der Psyche. Schlicht und einfach, weil es nicht beobachtbar ist, d.h. kein Phänomen. Da psychische Prozesse anderer Menschen generell nicht von außen beobachtbar sind, sind die sogenannten unbewussten Prozesse auch nicht von außen beobachtbar, und da sie unbewusst sind – wie der Name ja nahe legt – sind sie für die Psyche selbst auch nicht direkt beobachtbar. Aber das heißt nicht, um das hier schon vorweg zu nehmen, dass die Kategorie des sogenannten Unbewussten nicht nützlich wäre, um menschliches Handeln zu erklären. Nur kann sie bzw. können die Prozesse, die so benannt werden, eben nicht in der Psyche verortet werden.

Schreibe einen Kommentar