24.2.2 Das Bewusstsein reagiert nur selektiv auf körperliche Prozesse (=Prozesse des Organismus).

Man hört zwar gelegentlich den eigenen Magen knurren, aber im Prinzip bleiben die hoch komplexen chemischen Abläufe bei der Verdauung unbewußt. Nur gut…

Sodbrennen, Erbrechen, Magenschmerzen, Durchfall, Verstopfung: alles Folge von Interventionen (=Irritationen/Perturbationen) des Organismus (um die Liste nur auf einige der mit dem Verdauungstrakt verbundenen Störungen/“Anregungen“ zu begrenzen) in das Bewußtsein (wobei die Formulierung „in das Bewußtsein“ natürlich falsch ist, da in ein Bewußtsein von außen ja nichts rein kann – nicht mal aus dem Darm).




Ein Gedanke zu „24.2.2 Das Bewusstsein reagiert nur selektiv auf körperliche Prozesse (=Prozesse des Organismus).“

  1. … schon gar nicht in das Bewusstsein derjenigen, die über keinerlei Bewusstsein über ihren Körper verfügen: Pflanzen, Tiere, Extremsportler.

Schreibe einen Kommentar