28.6.2 Können ist immer auf das Erreichen spezifischer Ziele begrenzt, d.h. ändern sich die Ziele, ist anderes Können erfordert und muss gegebenenfalls neu gelernt werden.

Das ist der Grund, warum es immer wieder passiert, dass das Können eines Menschen nicht mehr gebraucht wird. Ganze Berufe verschwinden, wenn – wie etwa im Falle des Setzers – Maschinen die gleichen (oder gar bessere) Kompetenzen besitzen und/oder sie ökonomischer zu Verfügung stellen als die bis dahin unverzichtbaren Experten.




Ein Gedanke zu „28.6.2 Können ist immer auf das Erreichen spezifischer Ziele begrenzt, d.h. ändern sich die Ziele, ist anderes Können erfordert und muss gegebenenfalls neu gelernt werden.“

  1. Das Können der Setzer wird auch weiterhin gebraucht – bloß nicht im Bleisatz, sondern im Digitalsatz.

Schreibe einen Kommentar