31.2 Die Bildung und Erhaltung konkreter psychischer Strukturen bzw. des bewussten Beobachtens erfolgt – analog zur Logik evolutionärer Prozesse im Bereich lebender Systeme – in drei Schritten: Variation, Selektion, Retention.

In der Psychologie und Philosophie wird vielfach auch vom Aufbau des Weltbildes oder von seiner Konstruktion gesprochen. Das scheint aber eine fragwürdige Metaphorik, da sie suggeriert, hier sein ein planender Ingenieur am Werke, der aufgrund irgendwelcher mehr oder weniger bewusster Qualitätskriterien sein Bauwerk entwirft. Die angemessenere Metapher ist die der Evolution, bei der sich selbstorganisiert bestimmt Strukturen entwickeln und am Leben erhalten werden, ohne dass es dazu eines intelligenten Designers bedürfte.




3 Gedanken zu “31.2 Die Bildung und Erhaltung konkreter psychischer Strukturen bzw. des bewussten Beobachtens erfolgt – analog zur Logik evolutionärer Prozesse im Bereich lebender Systeme – in drei Schritten: Variation, Selektion, Retention.”

  1. Die Formulierung „selbstorganisiert“ suggeriert Kreativität. Die Systeme jedoch, von Masse und Energie zu Materie und deren Organisation zu organischer Materie ist ein genuiner Prozess kosmischer Natur. Der Generator ist die Sonne als Energiedonator, die so, gemäß E=mxc², zu Masse, bzw. zu Materie als einem differenzierten Ausdruck der Gravitation wird. Die Algorithmen der Organisationsprinzipien werden durch die Natürlichkeit der Kräfte der elektromagnetischen Wirkungen der Sonnenstrahlen genauso wirksam wie durch die der künstlichen Animation kraft der künstlichen Elektrizität.

  2. @1: Der Ausdruck „Generator Sonne“ macht m.E. verständlich, dass kein planender Ingenieur mit einer „kreativen“ Konstruktionsabsicht zu Werke geht, sondern dass durch die gegebene „Energiedonation“ ein „genuiner Prozess kosmischer Natur“ generiert wird, der sich evolutionär und autopoietisch selbst organisiert. Die Systeme sind also in einem intentionslosen und natürlichen Schöpfungsprozess aus sich selbst heraus „kreativ“ und „kreatürlich“.

  3. … „es werde Sicht“ (HvF);
    und „lernen lernen…“ bringt es mit sich,
    in weiser Voraussicht, nicht nur innerhalb des Konstrukts des eigenen Planquadrates,
    sondern angesichts unerwarteter Entwicklungen, „auf Sicht“ entscheiden zu lernen …

Schreibe einen Kommentar