35. Mit der Steigerung der Menge der gebrauchten Worte, schränkt sich deren Bedeutungsfeld bzw. –umfang ein.

Mit der Erweiterung des „Wortschatzes “ (in Anführungsstrichen, weil die frühe Worte ja eher wie Sätze zu verstehensind), ergibt sich nicht nur die Notwendigkeit (oder besser: Wahrscheinlichkeit) der Differenzierung der Bedeutungsfelder, vor allem wenn unterschiedliche Worte mit denselben Szenen assoziiert sind, sondern es ergeben sich auch Kombinationsmöglichkeiten der Worte, d.h. es kann der Entwicklungsschritt zu Mehr-Wort-Äußerungen erfolgen.




Schreibe einen Kommentar