36.5.1 In unterschiedlichen Spielfeldern können dieselben Spiele gespielt werden.

Zum Beispiel sind Spiele, die man als „Gewinnspiele“ bezeichnen kann, in der westlichen Kultursphäre sehr beliebt. Es geht dann den Beteiligten – ob bei der Arbeit oder im Privatleben – stets darum zu „gewinnen“. Üblicherweise wird ein solches Verhalten als „on-up-manship“ bezeichnet, d.h. das Bestreben, sich immer als der Überlegene zu zeigen (hier wäre eine genderneutrale Aufdrucksweise verfehlt, denn der männliche Artikel ist bei den Spielern dieser Spiele fast immer angebracht). Solch ein Verhalten wird von Psychologen gern als Ausdruck eines ungezügelten Narzdißmus diagnostiziert. Aber, offenbar ist es in vielerlei Kontexten von Erfolg gekrönt (siehe Donald Trump, der sich im Kontext „US-Prasidentschaft“ nicht anders verhält als im Kontext „Immobiliengeschäft“), weil es offenbar hinreichend gut zu den herrschenden Spielregeln passt.

Doch es ist keineswegs so, dass sich allein die Personen an die gegebenen Spielregeln anpassen, sondern – das zeigt das Beispiel Donald Trumps – auch die Spielregeln passen sich der Logik der Bewusstseinsprozesse von Personen an. Am Beispiel Trump heißt das z.B.: die Strukturen der amerikanischen Regierungspolitik passen sich dem Immobiliengeschäft (und seiner Ethik) an. Während alle Welt bei seiner Wahl gehofft hatte, dass er durch das Amt „präsidenzieller“ würde, hat ihn der „Erfolg“ seines Verhalten offenbar in seinem Rollenverständnis noch bestätigt. Er spielt immer dasselbe Spiel, d.h. die Realität seines psychischen Systems ist „härter“ als die des politischen Systems (zumindest als die der Republikanischen Partei, die sich – um es „positiv“ zu formulieren – als sehr flexibel und anpassungsfähig erweist).

 




Ein Gedanke zu „36.5.1 In unterschiedlichen Spielfeldern können dieselben Spiele gespielt werden.“

  1. Menschen beachten Spielregeln nur so lange, wie sie das Spiel akzeptieren. In den USA aber habe viele Bürgerinnen und Bürger jede Achtung vor dem Spiel verloren – also vor der Art, wie in Washington regiert wird und wie Geld und Macht im Land verteilt sind. Sie sehnen sich nicht nur nach einem neuen Staatsoberhaupt, sondern nach einem neuen Spiel; deswegen verehren sie jene, die neue Regeln verheißen.

Schreibe einen Kommentar