38.3.4 Unterschiedliches Bewerten ist Grundlage des Entscheidens (= Selektion) zwischen unterschiedlichen Verhaltens optionen.

Ohne Wahlmöglichkeit oder -notwendigkeit keine Entscheidung. Im Alltag wird diese Wahlnotwendigkeit (oder -möglichkeit) für „Entscheider“ meist dadurch hergestellt, dass sie sich im inneren Konflikt zwischen unterschiedlichen Bewertungskriterien erleben, die keine klare Priorisierung erlauben.

Wer mit der Notwendigkeit oder Chance zu entscheiden konfrontiert ist, geht stets das Risiko ein, die falsche Wahl getroffen zu haben. Ein neues Spiel, ein neues Glück (wobei nicht unbedingt gewürfelt werden muss).




Schreibe einen Kommentar