40.4.1 fbs

Die Ergebnisse rekursiver Funktionen sind im Prinzip berechenbar, aber da minimale Abweichungen von den Anfangsbedingungen (wenn sie z.B. so klein sind, dass sie bei einer Messung lediglich zur Änderung auf soundsovielsten Nachkommastelle führen würden und daher faktisch der Messung entgehen) zu vollkommen unterschiedlichen Ergebnissen führen können (und ins sog. „deterministisches Chaos“), erscheint es pragmatisch sinnvoll, dort, wo man es im Alltag mit den Resultaten rekursiver Funktionen (zirkulärer Prozesse) zu tun hat, von Nicht-Vorhersehbarkeit auszugehen.

Schreibe einen Kommentar