42.3 fbs

Perfomative Sprechakte entfalten eine Art der Magie. Der Standesbeamte fragt: „Wollen sie diese Frau zu ihrem Mann machen?“ (oder so ähnlich) und wenn beide „ja“ sagen, dann wandelt sich ihre sozial definierte Identität: Sie gehören einer anderen Steuerklasse an, werden von Bekannten nur noch gemeinsam eingeladen und nicht mehr individuell mit „du“ angesprochen, sondern nur noch mit „ihr“, weil sie als Komponenten eines Paars betrachtet werden.

Statusänderungen sind fast immer mit derartigen Sprechakten verbunden, die einen rituellen Charakter besitzen. Der Spruch des Richters, der aus einem freien, unbescholtenen Menschen einen Straftäter oder gar Strafgefangenen macht, der Ritterschlag, die Verleihung eines Titels usw.

Schreibe einen Kommentar