5.3 fbs

Die angemessene Verwendung eines Gleichheitszeichens lässt sich daran feststellen, dass jeder Satz, jeder Ausdruck, jede Formel o.Ä., in denen es verwendet wird, gleichermaßen von links nach rechts wie von rechts nach links gelesen werden kann, ohne seine Bedeutung zu verändern.

Dass dies nicht immer so praktiziert wird, sondern das Gleichheitszeichen wie ein Doppelpunkt verwendet wird, ist bedauerlich und führt zu allerlei Missverständnissen. Lewis Caroll hat irgendwo (? – Alice?) auf die fatalen Folgen hingewiesen. Sinngemäß wiedergegeben: Das wäre so, als wenn ich sagen würde: Alles was mir gehört, gefällt mir, ist dasselbe wie, alles, was mir gefällt, gehört mir.

Schreibe einen Kommentar