6.3.3 Selbstbeobachtung erfolgt als Re-Entry des Unterscheidens Beobachter/Rest-der-Welt auf der Innenseite des Beobachters.

Bezogen auf den Menschen als Beobachter bzw. das psychische System, so kann man feststellen, dass die Funktion des Bewußtseins oder auch die sogenannten Ich-Funktionen zu einem wesentlichen Teil darin bestehen, das Re-Entry der Unterscheidung Selbst/Rest der Welt bzw. spezifischer der Unterscheidungen Selbst/Interaktionsteilnehmer vorzunehmen und zu organisieren bzw. daraus abgeleitet verhaltensbestimmende Entscheidungen zu treffen.

Literatur:

„Die Bedeutung der Konzepte des Selbst und der Selbstrepräsentanzen im Unterschied zu dem des Ichs wir klar, wenn wir uns daran erinnern, daß die Errichtung des Systems Ich mit der Entdeckung der Welt der Objekte und der zunehmenden Unterscheidung zwischen dieser und dem eigenen physischen und psychischen Selbst einsetzt.“

Jacobson, Edith (1964): Das Selbst und die Welt der Objekte. Frankfurt (Suhrkamp) 1973, S. 30.




1 Gedanke zu “6.3.3 Selbstbeobachtung erfolgt als Re-Entry des Unterscheidens Beobachter/Rest-der-Welt auf der Innenseite des Beobachters.”

  1. „Selbst“ und „Ich“

    dazu hätte ich gerne die jeweils spezifische Definition ..

Schreibe einen Kommentar