63.2 fbs

Ob eine zentralistische oder eher auf relativ autonome Einheiten in der Peripherie setzende Organisationsstruktur für das Überleben eines übergeordneten sozialen Systems günstiger ist, lässt sich nicht absolut und kontextfrei sagen. Beides hat Vorzüge und Nachteile, deswegen lässt sich in Unternehmen eine über die Jahre hin erfolgende Oszillation zwischen Zentralisierungs- und Dezentralisierungstendenzen beobachten. Die Seite, die jeweils aktuell das Übergewicht hat, sorgt im Alltag dafür, dass ihre Nachteile erlebt werden, so dass die gegenläufigen Tendenzen als Lösung erscheinen und – zumindest teilweise – realisiert werden, bis dann auch die mit diesem Modell verbundenen Probleme festgestellt werden können und es wieder zur Gegenbewegung kommt usw.

Schreibe einen Kommentar