65.2.1 fbs

Es hätte für Luther wenig Sinn gehabt die Bibel zu übersetzen, wenn der Buchdruck noch nicht erfunden worden wäre. Denn ob nun ein Priester oder Mönch eine der sehr raren, per Hand gefertigten Heiligen Schriften auf Deutsch oder Griechisch/Latein/Hebräisch gelesen hätte, wäre bezogen auf die Gesamtbevölkerung, die diese Sprachen nicht spricht, ohne jede Wirkung geblieben. Erst der Druck einer großen Menge von deutschen Bibeln hatte die Wirkung, dass sie im Prinzip von jedermann ausgelegt werden konnte, d.h. auch anders als von der katholischen Kirche und ihren Würdenträgern (=Funktionären).

Schreibe einen Kommentar