9.3 fbs

Zwillinge sind ein anschauliches Beispiel, dass ein Differenzierungsprozess (hier: einer befruchteten Eizelle) nicht unbedingt zur Kreation einer einzelnen zusammengesetzten Einheit mit differenzierter interner Struktur führen muss, sondern als Spaltung zu mehreren, autonom existenzfähigen Einheiten führen kann.

Im Bereich sozialer Systeme sind solche Spaltungsprozesse in Religionen (Katholiken/Protestanten/diverse evangelikale Kirchen und Sekten; Schiiten/Sunniten etc.) oder auch bei Parteien (SPD/USPD)  – meist eher bei sich als „links“ definierenden Parteien – bzw. bei ganzen Bewegungen zu beobachten. Was derartige Spaltungstendenzen angeht, dürfte es kulturelle Unterschiede geben: So spalten sich sogenannte „linke“ Parteien andauernd, und auch die italienische Parteienlandschaft ändert sich von Wahl zu Wahl durch derartige Differenzierungstendenzen.

Es sind oft genug solche sozialen Systeme, die sich an heiligen Schriften orientieren und sich über die Orthodoxie ihrer Auslegung streiten und spalten.

Soziale Systeme spalten sich meist aufgrund der Unterschiede von Ideen (oder Wahnsystemen).

Schreibe einen Kommentar