Kommunikation – Reorganisation des Unbestimmten

Mit “Kommunikation – Reorganisation des Unbestimmten” öffnen sich neue Wege, Kommunikationssysteme, -strukturen, -prozesse und … -FORMen zu analysieren. Alles, was Sie benötigen, ist das eBooklet (hier zum Download), selftest oder zumindest einige Videos und die Bereitschaft dazu, in die vielfältigen Kommunikations/KonstruktionsFORMen einzutauchen, sie zu erforschen und Erfahrung in der Arbeit mit ihnen zu sammeln. So können Sie herausfinden, wie sich diese Tools für ein tieferes, komplexeres, höher differenziertes und breiter dimensioniertes Begreifen innerer Dialoge, persönlicher Beziehungen, … Weiterlesen …

Communication – Reorganization of Undetermined

With “Communication – Reorganization of Undetermined” (download here) new ways to analyse communication systems, structures, processes and … FORMs are opened up. All you need is the eBooklet, selftest or at least some videos and the willingness to dive in, explore and experience various communication/constructionFORMs. Find out how you can use these tools for a deeper, more complex, higher differentiated and broader dimensioned comprehending of your inner dialogues, personal realtionships, group dynamics, daily private and professional … Weiterlesen …

¡nFORMat¡on

Ein Blick auf die Hälfte der wohlständigen Welt und der Gedanke kommt auf, dass alle verrückt geworden sind. In den Vereinigten Staaten trompetet Donald Trump mit seinen Minions am laufenden Band ohne jede Rücksicht auf Wahrheit und Wahrhaftigkeit “Fake News” heraus. In Deutschland skandieren Menschen mit Hitlergruß “Lügenpresse, Lügenpresse!”, in Holland und Frankreich musste bei den letzten Wahlen um Europa und die Demokratie geschwitzt werden, Polen und Ungarn sind als freiheitliche und europäische demokratische Rechtsstaaten … Weiterlesen …

How does System function/operate 4 – about gliders, stillFORMs and blinkers and why we need constructive models and emulation

Some people say: „You cannot compare artificial life-forms with real life systems.“ That view is warped and restrictive … because in general you can compare everything with everything, and in particular: Why shouldn’t artificial life-forms function/operate as systems in (your/their) real life? Merely descriptive models produced in ordinary language are generally lacking in comparison to constructive models and artificial autopoietic, autarkic and autonomous systems. The moment we can run the experiment we should, in order … Weiterlesen …

analog/digital

Hier ein Auszug aus meinem neuesten Artikel in meinem Blog „Gitta Peyn subjektiv“: Viele Menschen sind bemüht, den Mythos des Zustandekommens ihrer eigenen Existenz nicht zu desillusionieren, und invisibilisieren gerade deshalb ihre Entscheidungsprozesse. Aber wir können das System, das kontinuierlich unsere Entscheidungen fällt, nicht abschalten. Wenn wir das versuchen, löst es sich auf. Mit unklaren FORMen können wir arbeiten, weil die Systeme, auf denen sie als emergente FORMen entstehen, diese FORMen verkraften. Wie das geht, … Weiterlesen …

How does System function/operate 3

If you are interested in Systems, Cellular Automata, Universal Turing-Machines, Systems Theory, Complex Systems Theory etc. and you haven’t read about Ralf Peyns work uFORM iFORM and SelFis before, you should read these two articles: How does System function/operate? How does System function/operate 2   Ralfs latest experiment, decisionFORMs, lifeFORMs, mindFORMs is another fascinating product of this new kind of science.   Let me quote to you something from uFORM iFORM to help a little … Weiterlesen …

How does System function/operate 2

If you haven’t already, read the main article: How does System function/operate … On April 28th 2018 Franz Friczewski posted a new article in his blog “Technik und Mimesis” (German): Rhythm – thinking the self-movement of the living, “Rhythmus – die Eigen-Bewegung des Lebendigen denken”. Translated from Friczewskis article: “… Living beings can be understood as systems transforming disorder into order comparable to whirls, which at the same time – in contrast to whirls and others … Weiterlesen …

Wirklichkeitsemulation! (M)ein Weckruf urbi et orbi 2

Diesem Artikel geht folgender voran: Wirklichkeitsemulation! (M)ein Weckruf urbi et orbi Das Zeitalter der Digitalisierung war/ist das Zeitalter der Beschleunigung von Datenverwaltung, der Binärcodes, der immensen Erleichterung von Entscheidungsprozessen, der maschinell und algorithmisch gestützten/forcierten Sammlung, Speicherung und Organisation von Daten und der damit verbundenen weiteren Einsparung menschlicher Arbeitskraft. Es war/ist das Zeitalter der Umstellung von analoger auf digitale Datenverarbeitung, auf die Verarbeitung von Daten in Form von Zahlen. Bestimmt haben viele schon einmal das Zickzackmuster … Weiterlesen …

Wirklichkeitsemulation! (M)ein Weckruf urbi et orbi

Wie alle meine Artikel ist auch dieser das Resultat meiner Zusammenarbeit mit meinem Mann, Ralf Peyn. Alles, was ich schreibe, ist Reflexion unserer intensiven Gespräche und Überlegungen und ist nicht nur als Ergebnis dessen zu betrachten, sondern auch eingewickelt in alles andere, was wir gemeinsam hervorgebracht haben. Wenn die alten Magier einen Dämon unter ihre Gewalt bringen wollten, evozierten sie ihn in einen Bannkreis, ein Banndreieck oder eine andere FORM, markierten so den Raum, in … Weiterlesen …

Argumente für den schrittweisen Um- und Abbau von Hartz IV

Ein Vorschlag an die Politik von Gitta Peyn, Ralf Peyn und Dr. Irmela Nagel Wirtschaftliches und philosophisches Argument: Digitalisierung und Algorithmisierung: Robotics und Künstliche Intelligenz werden weiter zu einem Abbau von Arbeitsplätzen führen. Was die Neuentstehung von Arbeitsplätzen angeht, haben wir es nicht mit einer zweiten Industrialisierung zu tun. Dies gilt insbesondere in den Arbeitsbereichen, welche die Leistungsempfänger im Allgemeinen und die ALGII-Empfänger im Besonderen betreffen: Eine Gesellschaft, die sich immer mehr verbessert, die immer … Weiterlesen …